Neues rund um das Aufspringbach-Rudel

Wir waren im Urlaub, fuhren aber wegen meinem Schwiegerpapa wieder heim, er verstarb zwei Tage nach unserem Urlaubsbeginn.

Für mich eine der wunderbarsten Menschen, der mich fast über 28 Jahre in meinem Leben begleitet hat. Meine Schwiegereltern haben mich immer wie ihr eigenes Kind behandelt und wir sind immer willkommen gewesen, auch wenn es mal überhaupt nicht gepasst hätte. Sie haben in den letzten 6 Wochen eine wunderbare intensive gemeinsame Zeit wo sich nur noch um sie gekümmert wurde, doch die Erkrankung meines Schwiegervater wurde immer schlimmer. Natürlich wurde er im Alter auch etwas schwieriger, das scheint das Alter einfach mit sich zu bringen, auch besonders, wenn man immer von Schmerzen geplagt wird. Er hatte natürlich sein Alter und wir müssen so ein hohes Alter erst mal bekommen und doch fehlt er sehr.
Er war immer sehr hilfsbereit und hat auch viel an dem Umbau unseres Hauses, als wir es vor 27 Jahren gekauft haben, mitgeholfen. Auch wenn vielleicht mancher denkt, es war doch nur mein Schwiegervater, ich konnte am Sommerfest nicht teilnehmen, er war nicht nur mein Schwiegervater, er war für mich viel mehr. Noch immer fällt es mir sehr schwer und ich hoffe, es ist mir niemand böse, wenn ich mich im Moment nicht melden kann. Sollten Probleme sein, ruft mich an, natürlich bin ich immer für Euch da.
Danke an Timo der sich extra Urlaub für uns genommen hatte, er hat hier alles mit den Tieren gemanagt, es fehlte ihnen an nix.

Felize´Katzenquartett geht es prima, sie fangen nun an herumzutollen und haben gestern das erste Mal versucht am Katzenkinderfutter zu nippen. Sirius Black und Baghira fanden es sehr interessant, die beiden schwarz-weißen Cleo und Kitty fauchten nur das Futter an ;-)

Am Samstagabend hat Bonnie ihre drei süßen Tigerkinder zur Welt gebracht. Wir sind froh, dass alles gut geklappt hat und dass es ihr sehr gut geht, denn ihr erstes Katzenbaby hatte mächtig Probleme auf die Welt zu kommen. Danke hier an meinen Tierarzt Dr. Finkenauer, der für mich in dieser Zeit da war und schon fast im OP in Gedanken stand. Nach langen, wirklich fühlbar langen 1 1/2 Stunden anhaltenden heftigen Presswehen wurde ihr Katzenjunges mit Zuhilfenahme sämtlicher Infos über fast nun 14 Jahre Hundezucht zusammengesammelt und das Zwergi, dass mit 118 g sehr kräftig war. zur Welt gebracht. Die anderen beide kamen völlig problemlos nach ;-).  Sie ist eine vorbildliche Katzenmami, obwohl sie wirklich selbst noch sehr jung ist. Es war ja auch gar nicht geplant, sie Mami werden zu lassen, ich hatte darüber berichtet.... Guckt mal, wie süß!!!! Das Bild hat Sven gemacht: